Englisch – die Sprache einer ganzen Welt

von am 20. September 2012 in Fremdsprachen

Englisch – die Sprache einer ganzen Welt

Englisch ist wohl die meistgesprochene Sprache der Welt; sie ist nicht nur die Muttersprache von etwa 340 Millionen Menschen, sondern wird auch in vielen Ländern als erste Fremdsprache unterrichtet, sodass sich die Anzahl der Sprecher insgesamt auf etwa eine Milliarde Menschen beläuft. Kein Wunder, dass Englisch als Weltsprache betitelt und in vielen Ländern gesprochen wird.

Wie wurde Englisch die Sprache der internationalen Verständigung?

Diesen Status verdankt sie wohl, dass England eine der größten Seemächte war und es als seine Aufgabe sah, im Zuge der Kolonialisierung der Welt seine Kultur und Sprache zu verbreiten. Zu seinen Kolonien zählten unter anderem Australien, Indien und große Teile Afrikas. In diesen Ländern ist heute noch Englisch die Amtssprache und wird von vielen, wenn nicht sogar von allen Einwohnern gesprochen. Neben der Verbreitung des Englischen durch die Kolonialisierung trugen auch die USA einen großen Teil zur Verbreitung dieser Sprache bei. Schließlich waren sie lange Zeit die dominierende Wirtschaftsmacht der Welt.

Ein weiterer Grund für die große Verbreitung ist zudem die leichte Erlernbarkeit des Englischen. Wörter werden kaum konjugiert oder dekliniert, der Satzbau hält sich einfach und es gibt nur sehr wenige Ausnahmefälle im Sprachsystem. Deutschen fällt es oft besonders leicht, Englisch zu lernen, da viele Wörter und Regeln ähnlich sind.

Welche Vorteile bietet es, Englisch zu sprechen und zu verstehen?

Nicht nur in der Arbeitswelt nimmt die Sprache einen immer größeren Stellenwert ein, auch im Privatleben trifft man auf sie, egal ob in Werbungen oder im Songtext seines Lieblingskünstlers. Wäre es da nicht von Vorteil, wenn man genau wüsste, womit die Werbebranche da wirbt? Oder was der Künstler besingt?
Das wohl überzeugendste Argument bleibt aber, dass Englisch eine riesige Anzahl von Sprechern vereint, es kann sich also in den verschiedensten Ländern und Gelegenheiten verständigt werden. Deshalb ist es in jedem Fall sinnvoll, Englisch zu lernen, damit einem ein erheblicher Teil dieser Welt und des Geschehens auf ihr nicht mehr verborgen bleibt.








Print article